AMAZON-PAYMENT
SAVE PAYMENT BY SSL
 
Kostenloser Versand ab € 75,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 0800 123 454 321
A B C E F G H K M N O P S T V W Z

Glocken

Eine alte Geschichte besagt, dass alle Glocken auf der Welt läuteten, um die Geburt Christi anzukündigen. Heute läuten sie noch immer zur Heiligen Nacht. Ins Christentum übernommen wurde die Glocke vermutlich  durch die Glöckchen am Saum des Gewandes des ersten Priesters Aaron.

Die erste Kirchenglocke in Europa hat wohl im 6. Jahrhundert in Italien geläutet und seither rufen unzählige Kirchenglocken die Gläubigen zur Andacht oder zum Gottesdienst zusammen. Sie begrüßen das Neue Jahr und erklingen bei den verschiedensten kirchlichen Festen. Durch ihren weit tragenden Schall symbolisieren sie auch die Verkündigung des Evangeliums an alle Welt. In Weihnachtsliedern darf der Glockenklang als Begleitung ebenso nicht fehlen.

Aber ihr Klang warnt auch vor Gefahren und soll böse Geister vertreiben. Glocken am Weihnachtsbaum sind deshalb auch als Unglücksverhüter gedacht. Kleine, aber weithin hörbare Glöckchen befinden sich ebenfalls am Schlitten des Weihnachtsmannes, und selbst der Heilige Nikolaus hat eine Handglocke dabei.